Rezension und Lesetipp

Stanislav Grof: Psychedelische Selbsterfahrung und Therapie

Stanislav GrofWichtiges und Wissenswerten über den überaus ernst zu nehmenden Autor:

Stanislav Grof ist ein 1931 in Tschechien geborener Psychiater und Psychotherapeut, der an der Karls-Universität in Prag Medizin und Medizinphilosophie studierte. Bei seiner Arbeit erforschte er u.a. schon in den 50er Jahren die Wirkung psychedelischer Substanzen (vor allem LSD- damals völlig legal und vom Pharmariesen Sandoz großzügigst verteilt). Er sollte dabei in der medizinisch-psychiatrischen Forschung diese als Mittel zum Hervorrufen einer so genannten Modellpsychose erwirken und damit Erkenntnisse über Psychosen im Allgemeinen liefern. 

Nach dem Verbot von LSD auch zu Forschungszwecken in vielen Ländern, entwickelte Grof zusammen mit seiner Frau die Technik des holotropen Atmens, eine bis heute hochgeschätzte und sehr wirksame Technik zur Therapie von psychischen, psychosomatischen und psychiatrischen Störungen.

Er wanderte nach USA aus rief 1978 zusammen mit den Gründern des Esalen-Instituts, Michael Murphy und Dick Price, die ITA (International Transpersonal Association) ins Leben und gilt heute als einer der Begründer der transpersonalen Psychologie. Hier werden neben humanistischen Aspekten auch religiöse und spirituelle Erfahrungen der Psyche berücksichtigt. Er machte sich außerdem um die Psycholytische Psychotherapie verdient.

Er hat es sich nach seiner überaus beeindruckenden ersten Erfahrung mit LSD zur Lebensaufgabe gemacht, ungewöhnliche Bewusstseinszustände – zunächst erzeugt durch psychotrope Substanzen, später durch Atemtechniken oder hervorgerufen durch psychische Erkrankungen (wie Psychosen) und in Ausnahmesituationen – zu erforschen. Seine Patienten waren insbesondere an Neurosen Erkrankte, Drogen- und Alkoholabhängige sowie Krebskranke mit schlechter Prognose, sowie Menschen mit Psychosen.

Grofs Therapiemethoden zugrunde liegende Weltanschauung hat einen hinduistischen Hintergrund. Kosmos und Psyche gehören demnach zusammen.

Zum Buch:

Psychedelische Selbsterfahrung und Therapie

Psychedelische Selbsterfahrung und TherapieNachdem die Seiten meiner Website zur Vorbereitung und Integration die meistgelesenen sind, sich jedoch durch die Anfragen zeigt, dass sich die meisten Menschen versprechen, eine SCHNELLE und umfassende Heilung ohne großen Eigenanteil erreichen zu können, bietet dieses kleine kompakte Buch m.E. eine wichtige und unverzichtbare Aufklärung zum Thema.

Das "Smart Book" befasst sich mit der Erkundung des eigenen Selbsts und den potenziell tiefgreifenden psychotherapeutischen Ansätzen, die mit Psychedelika verfolgt werden können. Dabei beantwortet er als Pionier der Bewusstseinsforschung grundlegendste Fragen rund um psychonautische/psychedelische/psycholytische Erfahrungen, die therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten sowie die psychospirituellen Dimensionen des Todes und des Sterbens - ebenfalls ein zentrales Thema menschlicher Existenz. Das Smart Book ist eine Vorab-Auskopplung zweier Kapitel aus Band 2 der großen Enzyklopädie Der Weg des Psychonauten, der im Herbst 2020 im Nachtschatten Verlag erscheinen wird.

Über die Selbsterforschung und haarsträubende frühere Experimente am lebenden Menschen

Er geht auf die Selbsterforschung und Therapie mit Psychedelika ein, erklärt die - teilweise haarsträubenden - Experimente, die man sich hier am lebenden Menschen bereits erlaubte, bespricht Microdosing und geht auf den Unterschied zwischen Freizeitgebrauch von Psychedelika und der echten Psychotherapie ein. Ebenso beschreibt er genau den Unterschied von Psychedelischer und psycholytischer Psychotherapie sowie die individuellen und sozialen Auswirkungen der Forschung zu Tod und Sterben und der angstlösenden Therapie mit Psychedelika. 

Nach den von mir bereits hier empfohlenen anderen seriösen und gut recherchierten Büchern von Dr. Friederike Meckel, Dr. Rachel Harris und Michael Pollan, u.a. halte ich dieses Buch für Interessierte für sehr empfehlenswert. Es ist kompakt, passt in jede Handtasche, ist schnell gelesen, klar und eindeutig in einer gut verständlichen Sprache gut strukturiert geschrieben und räumt u.a. auch mit der Idee auf, mit einer Sitzung sei es getan und die Depression odgl. sei vorüber. 

Achtung: Kein schneller oder einfacher Weg für psychische Probleme

Ich kann auch hier nur immer wieder betonen: wer seine psychischen Probleme abzustellen versucht ohne sich mit ihrem überaus herausfordernden Geschenk zu befassen, ohne sich von einem seriösen Psychotherapeuten begleiten zu lassen, kann böse auf die Nase fallen! Deshalb: informieren Sie sich, bevor Sie sich auf einen Weg begeben, der keinesfalls nur einfach ist. und wenn so manch einer locker sagt, er habe sich x Jahre Psychotherapie mit einer Sitzung erspart, so wird hierbei gern vergessen, dass auch diese Sitzungen eine Integration benötigten, die LEIDER den meisten Menschen keineswegs so leicht fällt, wie sie gerne glauben. 

Mein Wirkungskreis

Vorort in meiner Praxis
in Schifferstadt

Im Umkreis
Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Großraum Rhein-Neckar
Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim.

 

 

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Schifferstadt auf jameda