Fabel Wenn man sich selbst nicht vertraut


Über gute Ratschläge und was passieren kann,
wenn man sich selbst nicht vertraut

Es war einmal ein kleines Dorf, in dem man einen Mann vor der Miliz, die ihn zu Unrecht verdächtigte, versteckte. Er wurde von allen geliebt.
Doch der Polizeichef forderte mit großem Druck, den Mann herauszugeben.

Und so stand das Wohlergehen des ganzen Dorfes auf dem Spiel und tagelange Beratungen im Dorfrat führten zu keinem Ergebnis. Es wurden lange Beratungen mit dem Bürgermeister und den Dorfgeistlichen abgehalten. Schliesslich fanden Sie in der Schrift einen Text, der lautete: „Es ist besser, einer stirbt und das Volk wird gerettet.“

Weiterlesen

Fabel Nicht nur eine Neujahrsgeschichte


Zeit zum Nachdenken:
DAS ROSA TÜTCHEN UND DAS SCHWARZE TÜTCHEN

BankAls ich eines Tages, wie immer traurig, durch den Park schlenderte und mich auf einer Parkbank niederließ, um über alles nachzudenken was in meinem Leben schief läuft, setzte sich ein fröhliches kleines Mädchen zu mir. Sie spürte meine Stimmung und fragte: "Warum bist Du traurig?"

"Ach", sagte ich, "Ich habe keine Freude im Leben. Alle sind gegen mich. Alles läuft schief. Ich habe kein Glück und ich weiß nicht wie es weitergehen soll."
"Hmmm ", meinte das Mädchen, "Wo hast Du denn Dein rosa Tütchen? Zeig es mir mal. Ich möchte da mal hineinschauen." "Was für ein rosa Tütchen?", fragte ich sie verwundert. "Ich habe nur ein schwarzes Tütchen."

Wortlos reichte ich es ihr. Vorsichtig öffnet sie mit ihren zarten kleinen Fingern den Verschluss und sah in mein schwarzes Tütchen hinein.

Weiterlesen

Fabel Weise Perspektive


Jeder Mensch hat mehr als eine Seite

Weise PerspektiveEs war einmal ein Weiser, der mit seinem Begleiter in eine Stadt kam, um die Menschen zu unterrichten. Es gesellte sich ein Schüler zu ihm und sagte ihm, in dieser Stadt ginge die Dummheit ein und aus und die Bewohner wären lernunwillig und halsstarrig, sie wollten nichts lernen und hätten versteinerte Herzen. Die könne er sicher niemals lehren!

Der Weise stimmte ihm gütig nickend zu.

Bald darauf kam ein anderes Gemeindemitglied freudestrahlend zu dem Weisen und erzählte ihm, er sei in einer glücklichen Stadt gelandet, denn deren Bewohner sehnten sich nach einer weisen Lehre und würden ihre Herzen seinem Wort gern öffnen.

Wieder stimmte ihm der Weise gütig nickend zu.

Sein Begleiter wunderte sich, er habe beiden Männern zugestimmt, obwohl sie doch genau Gegenteiliges behauptet hätten. Er bat den Weisen um eine Erklärung! Der Weise erwiderte:

Weiterlesen

Die zwei Vögel - eine Befreiungsgeschichte


Die zwei Vögel - eine Befreiungsgeschichte

Diese Geschichte wurde mir in der Praxis erzählt. Ein Patient schreibt sich hier von einem uralten Problem frei. Es ist nur eine von vielen Geschichten, die ich zu hören bekomme und wenn Sie mögen, schauen Sie ruhig öfter herein, da kommt noch mehr und vielleicht inspiriert es auch Sie, einfach eine Geschichte in sich entstehen zu lassen ... Und wer weiß, was dann daraus wird!
Wie in den Fabeln ist darin Weisheit und Heilung enthalten und ganz oft öffnen sich dadurch innere Türen, an die Sie vergessen hatten, zu denken. Es braucht manchmal nur die Aktivierung Ihrer rechten, kreativen Gehirnhälfte, um aus quälendem Gedankenkreisen heraus zu kommen!

Vögel frei 0002

Weiterlesen

Fabel über den Rat einer weisen Frau


Rat der alten WeisenGetreidefeld Hand

 

Es war einmal eine alte Weise,

zu der eine junge Frau kam, die bitterlich weinte,

weil sie sich betrogen, belogen und verletzt fühlte

und sie dachte, sie sei deshalb wertlos und verachtete sich selbst dafür. 

 

 

Weiterlesen

Mein Wirkungskreis

Vor Ort in meiner Praxis
in Schifferstadt

Im Umkreis
Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Großraum Rhein-Neckar
Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim.

 

 

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Schifferstadt auf jameda