Silke Neumaier
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Coach für The Work of Byron Katie

Behandlung und Therapie des stressbedingten Tinnitus

(Ohrgeräusche) 

Im Laufe der letzten Jahre kamen etliche Klienten mit akuten Ohrgeräuschen/Tinnitus zu mir. Manche trugen das quälende Problem schon lange mit sich herum, bei anderen war es gerade erst aufgetreten. Alle diese Menschen hatten eines gemeinsam: Starke Belastungen - beruflich, privat oder persönlich. Tinnitus

Der Tinnitus selbst erzeugt auch Stress

Fatal am stressbedingten Tinnitus ist, dass er zusätzlichen Stress verursacht. Schnell wird klar, dass der Stress identifiziert, aufgelöst oder zumindest gemildert werden muss, damit der Tinnitus sich nicht irreversibel etabliert. 

Ein gestresster Mensch wird jedoch kaum in der Lage sein, seine Situation zu verbessern, wenn ihm die Ursachen für den Stress nicht bewusst sind. Alle Energie verpufft in der Anstrengung, mit dem Tinnitus zu leben oder ihn zu bekämpfen, weil er derart gegenwärtig ist, dass der Betroffene sich pausenlos darauf konzentriert. Dadurch empfindet er die Ohrgeräusche noch intensiver. Ein Teufelskreis!

Stress-Symptom Tinnitus als Chance

Was auf den ersten Blick so ausweglos erscheint, birgt jedoch eine bedeutende Chance. Das quälende Stress-Symptom Tinnitus veranlasst den Betroffenen, sich mit seiner Situation auseinander zu setzen und sein Leben zu beleuchten, im günstigsten Fall sucht er sich dazu die professionelle Behandlung durch einen erfahrenen Therapeuten. 

Suche nach den Stress-Faktoren

Zuerst müssen die Stressfaktoren gefunden werden. Diese können viele Ursachen haben: Konzentrationsschwierigkeiten, Depressionen, Angst, Verzweiflung, Schmerzen durch Muskelverspannungen oder Gelenk-/Wirbelblockaden, ungesunde Lebensweise etc. 

Gelingt es in Folge, den Stress zu reduzieren, mildert sich auch der Tinnitus oder verschwindet im günstigsten Fall ganz, was ich erfreulicherweise mehr als einmal erleben durfte. 

Mein Behandlungsansatz

Ruhe vorm TinnitusNicht jeder Tinnitus ist ein Aufschrei der Seele, der stressbedingte sehr häufig. Ich unterstütze Sie dabei, diese Ihre persönlichen Stressoren aufzuspüren, zu wandeln und umgehend Wege in ein stressärmeres Leben zu finden. Mehr als einmal ist ein stressbedingter Tinnitus auch nach Jahren wieder verschwunden!

Erfolgs-Bericht

Sehen Sie hier das Video einer Klientin, die mit den von mir empfohlenen Methoden ihren Tinnitus komplett heilen konnte

Was können Sie selbst bei Tinnitus tun?

Können Sie das Symptom als Warnsignal Ihres Körpers und Ihrer Seele nicht mehr überhören, sollten Sie es auch ernst nehmen und einen Arzt aufsuchen und seinen Ratschlägen folgen.

Sehr hilfreich ist ein Haltungswechsel: Sie können sich fragen, wobei das Geräusch Ihnen helfen möchte, damit Sie mit Stress und Überforderungen besser umgehen lernen. Erlauben Sie sich, wann immer möglich, ganz kurze Pausen, in denen Sie sich ganz und gar dem Geräusch widmen, ihm zuhören und versuchen, es nicht nur abzulehnen! Das klingt verrückt? Versuchen Sie es und urteilen Sie dann! 

Kurz- oder Langzeitbehandlung bei Tinnitus: Was tun wenn das Ohrgeräusch bereits chronisch ist?

Haben sich diese Dauertöne dauerhaft eingenistet, versuchen Sie zuerst, sie anzunehmen, um nicht ihren ganze Zeit mit dem Kampf gegen sie zu verbringen. Je stärker ihr Widerstand gegen den Tinnitus wird, desto stärker plagt er sie. Angehörige, Arbeitskollegen und Bekannte fühlen sich irgendwann als Laien durch ständige Berichte über Ihre gesundheitlichen Sorgen überfordert. Ein Fachmann kann anders mit Ihnen umgehen. In Selbsthilfegruppen können Sie Ihre Sorgen mit anderen Betroffenen teilen, sofern diese professionell geleitet wird.

Was ich bei Tinnitus empfehle:

  • Ablenkung hilft, wenn sie nicht zur Dauerbeschäftigung wird! 
  • Eine gesunde Work-Life-Balance (genug Schlaf, Entspannung, Bewegung und vernünftiges Stressmanagement) können dazu beitragen, besser mit Ohrgeräuschen umzugehen oder vorzubeugen. 
  • Psychotherapeutische Behandlung bietet Unterstützung, sowohl bei chronischen Ohrgeräuschen als auch nach dem ersten Auftreten eines Tinnitus, tiefergehende Probleme lösungsorientiert anzugehen.
  • Halten Sie besonders belastende Faktoren wie Lärm möglichst gering und achten Sie auf entsprechenden Lärmschutz am Arbeitsplatz wie im Privatleben. (Gerade junge Menschen leiden immer häufiger unter bleibender Schwerhörigkeit oder Ohrgeräuschen, wegen überlauter Musik über Kopfhörer oder in Diskotheken.)
  • Besonders meditative Methoden aus dem Yoga, die sich dem nach innen Lauschen widmen, können hier sehr hilfreich sein!

Suchen

IHRE VORTEILE

Kurze Wartezeiten

Not-Termine mit Soforthilfe

Skype-Begleitung

Sitzungs-Protokolle

Selbsthilfetechniken

Alternative Methoden

Erfahrene & kompetente Hilfe

NEWSLETTER

Anmelden

Newsletter an-/abmelden: 
captcha 

NÄCHSTE TERMINE

Frauen-Jahres-Therapie-Gruppe

Sie können sich gerne unverbindlich auf die Warteliste für 2018 eintragen lassen, eine einfache E-Mail mit Namen und Adresse genügt. Sie erhalten dann Ende 2017 entsprechende Informationen von mir.

 

WIRKUNGSKREIS

Vor Ort in meiner Praxis

in Schifferstadt

Im Umkreis

Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Grossraum Rhein-Neckar

Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim. 

Online (Skype)

Deutschland, Österreich, Schweiz 

Weltweit in englischer Sprache

Meine Sprachen

Deutsch & Englisch

bg6
bg12
Fotolia_76669814_XS2
HGgelb