Silke Neumaier
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Coach für The Work of Byron Katie

Kurzschlaf kann schlechten Schlaf ausgleichen

Ca. drei von zehn Erwachsenen schlafen weniger als sechs Stunden pro Nacht. Das ist für sie sehr unangenehm auf Dauer, denn wer nachts schlecht schläft, leidet oft tagsüber unter Müdigkeit, Stress, Gereiztheit und Verspannungen. Dazu ist chronisch schlechter Schlaf ungesund und schädigt Ihr Immunsystem. Die Universität Descartes-Sorbonne in Paris bestätigte in einer Studie, dass bereits ein 30 Minuten Powernap (also auch 2 x 15 Min!) die gesundheitlichen Nachteile des Schlafmangels teilweise ausgleichen können. Die medizinischen Tests bewiesen, dass auch ein Kurzschlaf den Hormonhaushalt ebenso wie  Stresssymptome und den Blutdruck positiv regulieren kann.

Studien zu der Kurz-Entspannungstechnik aus dem Yoga, Yoga Nidra genannt, führten schon vor 30 Jahren zu dem klaren Ergebnis, dass man damit bis zu 1 Stunde Schlaf pro Nacht sparen kann - es ist allerdings wichtig, dass dies regelmässig geschieht.

Beispiel:

In einem meiner Kurse hatte ich eine Teilnehmerin von 50 Jahren, die schrecklich schlecht schlief und anfing, mit den Powernaps zu arbeiten. Heute, Jahre später, berichtet sie mir, dass sie selbst bei 3-minütigen Konzentrations oder Meditationsübungen sofort komplett "weg" ist ... sie hat tief und gründlich entspannen gelernt und schläft jetzt mit 56 wieder wie ein Baby!

Die Geschichte

Ein sportlicher und dynamischer Geschäftsführer Ende Dreißig berichtete von einer jahrelangen erfolglosen Odyssee nach einem urplötzlich einsetzenden sehr lauten Tinnitus, der zur völligen Arbeitsunfähigkeit geführt hatte. Er wurde von Angstattacken geplagt, fand keinen Schlaf mehr, konnte sein Leben in keinster Weise mehr genießen. Diagnose BURNOUT.

Erste Erfolge nach 3 Monaten

Weiterlesen ...

Bericht aus meiner Praxis:

Erfolgreiche Trauma-BehandlungPosttraumatisches Belastungssyndrom

Der Weg eines Rettungs-Sanitäters, der nach langer, verzweifelter Suche neue Hoffnung und eigenständige Wege zur Heilung fand.

Gutes Leben vor dem Trauma

Mein Klient war zeit seines Lebens ein beliebter, hilfsbereiter und überaus freundlicher Mensch, dessen großes Ziel es war, Sanitäter zu werden. Diesen Beruf zu haben, war sein größtes Glück, und er ging völlig darin auf. Er liebte die Gemeinschaft, war darin integriert, erlebte diese wie eine große Familie, in der er sich völlig geborgen fühlte. 

Vertrauensverlust & Albträume

Weiterlesen ...

Meine oft recht jungen Klienten (+-30 Jahre) sind meist gar nicht damit einverstanden, wenn sie nach einem Totalausfall wegen Stress von den Ärzten länger aus dem Verkehr gezogen werden. Sie wollen eigentlich schnell zurück in den Job und haben doch Angst davor, denn sie wissen nicht, wo die Weichen in ihrem Arbeitsleben umzustellen sind, um wieder voller Freude und Einsatz wie zuvor arbeiten zu können. 

Hier ein Erfolgsbeispiel:

Weiterlesen ...

Feedback einer Führungskraft, männlich, 45 Jahre, dessen Firma ihm 5 Sitzungen à 2 h Coaching zur Unterstützung anbot, die er innerhalb von 2 Monaten in Anspruch nahm:

Weiterlesen ...

Immer wieder höre ich von meinen männlichen Klienten, die in der Anzahl in meiner Praxis überwiegen, wie schwer ihnen der erste Weg in die Praxis fällt. Sie haben viele Vorbehalte. Und kaum haben sie 1. Sitzung erlebt, ändert sich ihr Verhalten:

Weiterlesen ...

Die Vorgeschichte eines Geschäftsmannes von 40 Jahren

Heute möchte ich Ihnen aus meiner Sicht als Coach einen Fall schildern, den ich zum Ende letzten Jahres erlebte: Ein Klient, Mitte 40, selbständiger Geschäftsmann, mit dem ich vor einigen Jahren erfolgreich  an seinen Stressproblemen gearbeitet hatte, kam mit einer neuen Herausforderung zu mir:

Trennung als Auslöser von Burnout

Weiterlesen ...

Ich arbeite gern mit Bildern und Metaphern. Deshalb erkläre ich meinen Klienten gerne dieses Zirkusbild, bei dem man einen dunklen schweren kleinen Ball in die Luft wirft und 3-6 helle leuchtende, leichte und schöne Bälle zurückbekommt,
mit denen man einfach jonglieren lernen kann.

Weiterlesen ...

Ist es möglich, langsamer zu werden?

Ich habe mich stets gefragt: Ist es möglich, langsamer zu werden?

Und heute - nach den Sitzungen mit Ihnen ist meine Antwort:

Weiterlesen ...

Ich kam mit Diagnose Burnout und beängstigenden Schwindelanfällen zu Ihnen. Wir haben nun 5 Sitzungen miteinander gehabt und ich stelle folgendes fest, ich kann:

Weiterlesen ...

Suchen

IHRE VORTEILE

Kurze Wartezeiten

Not-Termine mit Soforthilfe

Skype-Begleitung

Sitzungs-Protokolle

Selbsthilfetechniken

Alternative Methoden

Erfahrene & kompetente Hilfe

NEWSLETTER

Anmelden

Newsletter an-/abmelden: 
captcha 

NÄCHSTE TERMINE

Frauen-Jahres-Therapie-Gruppe

Sie können sich gerne unverbindlich auf die Warteliste für 2018 eintragen lassen, eine einfache E-Mail mit Namen und Adresse genügt. Sie erhalten dann Ende 2017 entsprechende Informationen von mir.

 

WIRKUNGSKREIS

Vor Ort in meiner Praxis

in Schifferstadt

Im Umkreis

Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Grossraum Rhein-Neckar

Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim. 

Online (Skype)

Deutschland, Österreich, Schweiz 

Weltweit in englischer Sprache

Meine Sprachen

Deutsch & Englisch

bg6
bg12
Fotolia_76669814_XS2
HGgelb