Die NEUE Anleitung zum Unglücklichsein

frei nach Watzlawik

Eine nicht ganz unernst gemeinte Lektüre

Bei der Arbeit

  • Arbeiten Sie stets, bis Sie wirklich nicht mehr können.
  • Stellen Sie die Anerkennung anderer über Ihre eigene.
  • Erwarten Sie perfekten Dank für Ihre Leistung!

Beim Denken

  • Denken Sie möglichst kritisch und finden Sie auch den kleinsten Fehler in jedem Menschen oder Sachverhalt. Tun Sie das, so oft Sie können: beim Fernsehen, Zeitung lesen, bei der Betrachtung anderer Menschen, sich selbst und allem, was Sie begegnen.
  • Beschweren Sie sich über ihr hartes Leben telefonisch bei Freunden und Kollegen möglichst ausführlich. Verharren Sie dabei auf dem, was Ihnen NICHT gefällt.
  • Regen Sie sich regelmäßig ausführlich auf. Werden Sie so wütend wie Sie nur können!
  • Seien Sie richtig nachtragend: Beschließen Sie, Fehler bei anderen und sich selbst NIEMALS zu vergeben und zu vergessen.

Vermeidungs-Strategien

  • Schließen Sie alles aus, was Sie stören könnte: bleiben Sie zuhause und igeln Sie sich vor dem Fernseher ein.
  • Meiden Sie menschliche Kontakte, die Sie aufregen könnten.
  • Freuen Sie sich, egal wie alt Sie sind, auf Ihre Pension, wenn Sie Ihren Job endlich hinter sich haben. Denken Sie häufig daran, wie wundervoll es sein wird, wenn Sie endlich nicht mehr aktiv am Arbeitsleben teilnehmen müssen.

Freizeitgestaltung

  • Beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit wie folgt:
  • Erledigen Sie Dinge für Andere, die sich nicht bedanken und am liebsten meckern.
  • Stellen Sie sich stets hinten an, wenn es um Ihre Wünsche geht:
  • die Wünsche anderer sind immer wichtiger!
  • Streichen Sie Ihren Urlaub zugunsten anderer.
  • Nehmen Sie immer Arbeit mit nach Hause und erledigen Sie diese abends oder am Wochenende.
  • Fahren Sie grundsätzlich nur an Urlaubsorte, an denen Sie garantiert arbeiten können und wo man Sie telefonisch erreichen kann.

Ernährung

  • Ernähren Sie sich nur eilig, zwischendurch und unregelmäßig.
  • Essen Sie möglichst viel fettes Fleisch, viel Süßes,
  • trinken Sie viele Säfte, Cola, Kaffee, etc.
  • Bewegen Sie sich so wenig wie möglich.
  • Trinken Sie Alkohol zur Entspannung – möglichst regelmäßig

Medizinische Versorgung

  • Gehen Sie zum Neurologen, Allgemeinmediziner und bei Schmerzen zum Orthopäden
  • Nehmen Sie alle empfohlenen Medikamente ohne Vorbehalt
  • Erzählen Sie keinem Arzt was Sie sonst noch einnehmen
  • Bestehen Sie darauf weiterzuarbeiten,
  • Gehen Sie auf keinen Fall in eine Klinik
  • Ergreifen Sie hier keinesfalls Eigeninitiative
  • Vermeiden Sie Heilpraktiker

Mein Wirkungskreis

Vorort in meiner Praxis
in Schifferstadt

Im Umkreis
Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Großraum Rhein-Neckar
Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim.

Online (Skype DE/EN)
Deutschland, Österreich, Schweiz

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Schifferstadt auf jameda
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok