Stresskistenburnoutundstress

Stress ist in aller Munde. Wir tragen ihn wie einen Bauchladen vor uns her. Wir kennen positiven und negativen Stress, und so manch Gestresster findet gerade dadurch zu einer ganz neuen Lebenshaltung, die er ohne die Herausforderung nie gesucht hätte. Wenn Sie mögen, teilen Sie hier Ihre Geschichte und helfen Sie anderen, die das Licht am Horizont noch nicht erkennen können.

Von mir erfahren Sie auf diesen Seiten auch Wissenswertes rund um das Thema Stress.


Fotolia 62061851 XS Hände Machen Sie mit!

Schreiben Sie mir Ihre eigene Geschichte über Ihre Erfahrungen rund ums Thema Stress, wie zum Beispiel Burnout & Freizeitkrankheit, sowie das darin für Sie enthaltene Geschenk an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!! Machen Sie damit auch anderen Mut, die noch mitten in ihrer Krise stecken. 


Gastbeitrag bei ProntoPro: Frei von Angst und Stress

Manchmal finden wir erst auf Umwegen unsere wahre Berufung. – Und das ist oft sehr lehrreich und bietet uns die Möglichkeit, viele nützliche Erfahrungen zu machen.

Dies weiß auch Silke Neumaier zu berichten: Die 61-Jährige wurde in Rheinland-Pfalz geboren und absolvierte zunächst eine kaufmännische Ausbildung. Anschließend war sie dann einige Jahre in der freien Wirtschaft tätig, davon 10 Jahre im Auswärtigen Amt. In dieser Zeit war sie auch knapp vier Jahre in New York City, wo sie viele Kurse besonders zu den Themen „Arbeit mit dem Inneren Kind“, Trauminterpretation, Rebirthing/Breath Work oder Yoga und Entspannung besuchte.

Danach lebte und arbeitete Silke 6 Jahre in New Delhi und lernte Rashna Imhasly-Gandhy kennen, die ihre Weiterbildung vor allem im Bereich der Traumarbeit nach C.G. Jung anregte und sie in die Transpersonale Psychotherapie und die Aktive Imagination nach Jung und Chris Griscom einführte. Schließlich begann sie 1996 ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie, die sie 1997 erfolgreich abschloss.

Hier geht's zum Beitrag bei ProtoPro


Das Thema Coro.na oder Covid-19 beschäftigt weiterhin alle Gemüter mehr oder weniger. Die meisten Menschen können sich vor diesem Thema nicht mehr verschließen - es betrifft schließlich fast jeden mehr oder weniger.

Und kaum einer ist ab einem gewissen Alter so intolerant, dass er meint, es gäbe nur eine einzige Wahrheit. In diesem Zusammenhang verweise ich noch einmal auf meinen Artikel zum Thema Dualität/Polarität. Rein logisch ist das nicht möglich. Jeder hat einen persönlichen Grund dafür, mehr oder weniger persönlich zu reagieren.

brian mcgowan KcIbA0glVpk unsplashÜber den Coro.na Blues

Die Auswirkungen der Angst auf das kollektive Unterbewusstsein und somit Angst-Patienten

Das kollektive Unbewusstsein ist ein von Carl Gustav Jung geprägter Begriff für eine unbewusste psychische „Grundstruktur“ des Menschen und meint damit, dass wir alle weit mehr miteinander verbunden sind, als wir sehen oder beweisen können, also unbewusst.

Wenn also die Politik weltweit gemeinsam mit den Medien auf Angst und Panik zur Gesunderhaltung setzt, verraten Sie nicht nur das überaus sinnvolle Prinzip der Salutogenese, ein Rahmenkonzept, das sich seit den 70ern die Krankenkassen zur Gesundheitsförderung zu nutze machten. Einfach gesagt: z.B. Zigarettenwerbung: es nutzt mehr, dem Menschen auf seine Möglichkeiten zur Gesunderhaltung hinzuweisen, als ihm mit schrecklichen Folgen zu drohen. 

Weiterlesen


Die Probleme der Kinder von Gastarbeitern/Arbeitsmigranten im heutigen Deutschland

Kinder von Migranten psychische Erkrankung TherapieVermehrt melden sich bei mir inzwischen die erwachsenen und mehr oder weniger gut integrierten Kinder ehemaliger Gastarbeiter/Migranten mit deutlichen Anzeichen von Angst- und Panikattacken, Depressionen und Burnout.

Deshalb möchte ich das Thema einmal ansprechen. Es handelt sich dabei oft, aber nicht nur, um gut ausgebildete Menschen, deren Eltern in ihrer Kindheit oder sogar vor ihrer Geburt durch Anwerbeabkommen von Deutschland mit ihren Heimatländern aus der Türkei, aus Italien oder aus Spanien, Kroatien, Jugoslawien, Griechenland, Marokko und dem Kosovo nach Deutschland kamen, um dort für sich und ihre Familien ein besseres Leben als zuhause zu finden. Viele blieben.

Sie wollten vor allem für sich und ihre Kinder ein besseres Leben, als es ihnen ihre geliebte Heimat bieten konnte. Sie wollten ihren Kindern bessere Ausbildungs- und Entwicklungschancen bieten, wie wir Deutschen sie hatten. Sie waren bereit, sehr hart dafür zu arbeiten und dies zu durchaus oft unfair niedrigen Löhnen. Sie trugen zum wirtschaftlichen Erfolg Deutschland einen großen Teil bei.

Weiterlesen


Könnte Corona auch eine gute Seite haben?!

Auch die Corona Krise hat 2 Seiten - wie sieht die andere Seite aus?

Julian ZigerliViele von uns haben es satt, ständig nur über dieses Thema und seine schlechten Seiten zu sprechen und dennoch sind wir dauerhaft damit konfrontiert. Auch in meiner Praxis ist es nun täglich mehrfach Thema, denn Dank Covid-19 fällt der Urlaub aus, Besuche in Altenheimen und Krankenhäusern sind untersagt, Alte sterben alleine, Väter sind bei der Geburt ihrer Kinder nicht dabei, Kinder und Eltern werden eingesperrt, in Rheinland-Pfalz darf man seit dem Wochenende nicht mehr auf einer Wiese liegen oder gar schwimmen gehen, die Pandemie ist für Extrakilos auf den Hüften verantwortlich, Geburtstage und andere Feierlichkeiten und die dringend benötigten sozialen Kontakte sind verboten, viele Menschen leiden unter Angst und Einsamkeit und so ließe sich diese Liste wahrscheinlich endlos weiterfühlen. Was wir aberhier jetzt nicht tun werden. Davon gibt es schon genug überall im Netz:

Das Fazit: Jede und jeder von uns ist in irgendeiner Weise von der aktuellen Situation betroffen. 

Diese Feststellung sorgt sowohl bei mir selbst, als auch bei meinen Klienten für sehr nachvollziehbare  Resignation und Frustration und steigender Ärger, wenn nicht sogar hilfloser Wut. Doch sind wir dieser Situation wirklich nur ausgeliefert? Nein! Was können wir selbst tun, um in dieser Zeit für unser Wohlbefinden und unseren Seelenfrieden zu sorgen?

Im folgenden Artikel möchte ich Ihnen eine Möglichkeit anbieten, einmal, und sei es nur für einen kurzen Moment, auch mal eine andere Brille aufzusetzen, einfach weil negatives Denken Ihr ganzes System enorm belastet und schwächt. Ich möchte Sie lieber stärken! Wie das geht und was dies für Vorteile haben kann neben einem besseren Gefühl in Bezug auf Corona erfahren Sie gleich hier.

«Corona, but make it fashion»: Die bunten Masken des Zürcher Designers Julian Zigerli.
Foto: Julian Zigerli

Weiterlesen

Mein Wirkungskreis

Vorort in meiner Praxis
in Schifferstadt

Im Umkreis
Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Großraum Rhein-Neckar
Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim.

Online (Skype DE/EN)
Deutschland, Österreich, Schweiz

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Schifferstadt auf jameda