JugendkistenMobbing

Ein wichtiger Bestandteil meines Therapieangebots beinhaltet die Arbeit mit Jugendlichen UND deren Eltern. Besonders Themen wie Leistungsdruck, die Pubertät, Drogenkonsum, Selbstverletzung und Depression bei Jugendlichen sollten ernstgenommen werden. Häufig versuchen Eltern viel zu lange, selbst das Problem zu lösen bis sie sich Unterstützung suchen.

Im Folgenden finden Sie hier Beiträge zum Thema, die Ihnen vielleicht weiterhelfen!

Fotolia 62061851 XS Hände Machen Sie mit!

Wenn Sie mögen: Schreiben Sie mir Ihre eigene Geschichte über Ihre Erfahrungen rund ums Thema Jugendliche, sowie das darin für Sie enthaltene Geschenk an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Machen Sie damit auch anderen Mut, die noch mitten in ihrer Krise stecken. 

 


Wie sich ein Partyproblem super lösen ließ

Liebe Frau Neumaier, diese Mail habe ich meiner Freundin über unser Gespräch geschrieben:

Eine Sommer-Geburtstagsparty für unseren Sohn

Erfahrungsbericht einer Klientin...Stell Dir mal vor, welche Weiterentwicklung ich mit meinem Sohn erlebt habe. Er plante seinen 16. Geburtstag zusammen mit seinem Freund nachzufeiern. Da er ja im Januar geboren ist, hat er mich auch schon im Januar gefragt, ob er das grundsätzlich als Pool Party bei uns im Garten im Sommer machen darf. Da die Party im Winter ja noch in weiter Ferne war, bejahte ich seine Frage. Grundsätzlich ist der Feier-Wunsch auch nachvollziehbar. Relativ kurz danach, hatte er die Idee, die Party zusammen mit seinem gleichaltrigen Freund und unserem Nachbarsjungen nachzufeiern. Auch das war für mich in Ordnung und sowieso noch in weiter Ferne. Beide Jungs fingen an, das Ganze zu planen und sich auszumalen. Nach und nach kamen weitere Fragen auf.

 

Weiterlesen


Wenn Jugendliche Drogen nehmen

Wenn Jugendliche Drogen nehmenNeugier und Lust am Experimentieren sind grundsätzlich etwas Gutes. Wir Eltern sind stolz auf unsere Heranwachsenden, wenn sie interessiert und wissbegierig sind, Dinge ausprobieren. 

Wenn der „normale“ Jugendliche Drogen konsumiert, bleibt es meist bei der “Testphase”, die mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter von selbst endet. Meist. 

Was, wenn nicht? Tendiert der Konsum zur Gewohnheit, etwa bei Schwierigkeiten mit den Entwicklungsphasen oder bei Problemen in Schule oder Familie, wird es kritisch. Eltern erleben ihr heranwachsendes Kind dann oft als abwehrend oder aggressiv, es zieht sich zurück, vernachlässigt Freunde und Hobbies, die schulischen Leistungen fallen ab. Wenn es sich dann noch entsprechenden Gruppen anschließt, wo es als cool oder stark gilt zu kiffen oder Alkohol zu trinken, ist für die Eltern oft kein Herankommen mehr, obwohl sie für ihr Kind da sein wollen.

Deshalb erzähle ich Ihnen hier eine Geschichte aus der Praxis:

Weiterlesen

Mein Wirkungskreis

Vorort in meiner Praxis
in Schifferstadt

Im Umkreis
Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Großraum Rhein-Neckar
Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim.

Online (Skype DE/EN)
Deutschland, Österreich, Schweiz

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Schifferstadt auf jameda
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok