Ein Hörbuchtipp/Lesetipp/TV-Tipp für die Feiertage:

Über den Autor

Irvin D. Yalom ist ein amerikanischer Analytiker und Psychiater sowie vielfach ausgezeichneter Sachbuch und Roman-Autor, der es auf unvergleichliche Weise versteht, spannende, einsichtsreiche und berührende Geschichten über Psychotherapie zu erzählen. Er ist einer meiner absoluten Lieblings-Autoren. Insbesondere durch seine Romane konnte er seine Erkenntisse aus der Psychoanalyse einem breiten Publikum, außerhalb der Fachwelt, überzeugend nahebringen.

Er wurde in Washington als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer geboren und begann seine akademische Karriere an der Stanford-Universität nach seinem Abschluss 1956. Heute ist er nahe in seinen 90ern und zählt zu den einflussreichsten Psychoanalytikern der USA.

Als Hörbuch-Fan beginne ich hier mit seinem erfolgreichsten Hörbuch, das als einziges seiner Bücher sowohl in deutscher Sprache veröffentlicht wie verfilmt wurde. Sie können es also auch lesen.

Und Nietzsche weinte ...Und Nietzsche weinte

In diesem 1974 erschienenen Buch, das ich vor allem psychologie- und philosophie-Interessierten Männern in der Midlife-Crisis empfehle, verarbeitet er er auf einzigartige Weise die Zeit der Entstehung der Psychotherapie im Wien des späten 19. Jahrhunderts angesichts der Zusammenarbeit von Dr. Josef Breuer und Dr. Sigmund Freud. Es ist eine zwar fiktive, aber doch eng an Tatsachen und wahre Geschehnisse angelehnte Geschichte über Friedrich Nietzsche und einem der Väter der Psychoanalye, dem damals sehr bekannten Wiener Arzt Prof. Dr. Josef Breuer. Der Roman veranschaulicht - verwoben in eine mitreissende Geschichte - auf unterhaltsame und anregende Art und Weise die Methoden der Psychoanalyse, ihre Ursprünge und das philosophische Weltbild Friedrich Nietzsches. 

Yalom lädt seine Leser mit leichter Hand ein, sich mit den frühen Theorien der Psychotherapie als auch mit einigen Grundthesen des Philosophen Friedrich Nietzsche auseinanderzusetzen. Er stellt die beiden Ansätze in einem einzigartigen Plot einander gegenüber, verwebt sie geschickt miteinander. Das Buch ist spannend und behandelt umfassend aus verschiedensten Perspektiven die meisten Themen, die Männern während und nach ihrer Lebensmitte beschäftigen. Es behandelt den Sinn des Lebens, das Ringen mit den täglichen Pflichten und dem Widerspruch von Leidenschaft und Alltag. Es ist leicht zu lesen und manchmal höchst amüsant, geht teilweise sehr tief und ist keine oberflächliche Lektüre.

Über die Geschichte verrate ich nur so viel:

Eine selbstbewusste junge Frau überredet den seriösen und angesehenen Arzt, Dr. Josef Breuer, dem suizidgefährdeten Friedrich Nietzsche zu helfen und ihn von seiner selbstzerstörerischen Besessenheit für sie zu kurieren. Breuer willigt ein und es beginnt zwischen ihm und Nietzsche eine eigenartige therapeutisch-philosophische Beziehung, deren Verlauf sich jedoch für beide als völlig unberechenbar erweist und einen unerwarteten Ausgang hat. Viele detaillierte Gespräche finden zwischen den beiden statt. Diese können vor allem detailfreudige und psychologieinteressierte sowie philosophisch interessierte Leser begeistern. Schön ist, dass man jederzeit innehalten kann, um sich Notizen zum eigenen Bezug zu diesen vorgestellten Themen zu machen. 

Hier geht es direkt zum Hörbuch.

Fazit

Der Mensch ist ein soziales Wesen und benötigt sein gesellschaftliches Umfeld. Hier wird eingetaucht in die dunkle Seelenwelt zweier herausragender Denker im engen, von gesellschaftlichen Konventionen beherrschten Wien und das Ringen der beiden Männer um ihre Befreiung von diesen Fesseln. Und während einer der beiden seine Fesseln als einen von ihm gewollten Bestandteil seiner Lebensplanung akzeptiert, um sie nicht aufgeben zu müssen, wählt der Andere den Weg des Verzichtes auf jegliches Lebensglück, um diesen Fesseln zu entfliehen.

Ich habe das Buch seit seinem Erscheinen alle paar Jahre wieder gelesen und gehört, habe es vielen meiner Klienten empfohlen und noch nie ein schlechtes Feedback erhalten. 

Wer gerne englische Hörbücher mag, dem kann ich seine weiteren Werke nur empfehlen, von denen ich hier einige aufliste:

1990: Die Liebe und ihr Henker und andere Geschichten aus der Psychotherapie
          Englisch: Loves Executioner

1998: Die rote Couch
          Englisch: Lying on the Couch

2000: Die Reise mit Paula
          Momma and the Meaning of Life         

2001: Jeden Tag ein bisschen näher
          Englisch: Every day gets a little closer

2003: Was Hemingway von Freud hätte lernen können
          Englisch: The Yalom Reader (part 1)

2004: Liebe, Hoffnung, Psychotherapie
          Englisch: The Gift of Therapy          

2005: Die Schopenhauer Kur
          Englisch: The Schopenhauer Cure

2008: In die Sonne schauen: Wie man die Angst vor dem Tod überwindet
          Englisch: Staring at the sun

2012: Das Spinoza-Problem
          Englisch: The Spinoza Problem

2015: Denn alles ist vergänglich: Geschichten aus der Psychotherapie
          Englisch: Creatures of a day

2017: Wie man wird, was man ist: Memoiren eines Psychotherapeuten
          Englisch: Becoming myself

 

Mein Wirkungskreis

Vorort in meiner Praxis
in Schifferstadt

Im Umkreis
Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Großraum Rhein-Neckar
Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim.

 

 

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Schifferstadt auf jameda