Lesenswert: DIE KRAFT DER ACHT von Lynne McTaggart

Als Therapeutin ist es geradezu unabdingbar, mich mit aktueller Literatur und neusten Erkenntnissen der psychologischen Forschung und das menschlliche Verhalten und Erleben auseinanderzusetzen. Auf dieses Buch "Die Kraft der Acht" wurde ich durch die Empfehlung einer Kollegin aufmerksam. Schon der Titel sprach mich an, da die ACHT ein Symbol für die Unendlichkeit darstellt.

Ich selbst habe es in der englischen Originalversion gehört. Allerdings ist es inzwischen auch in deutscher Sprache als Buch erhältlich.

Empfehlen würde ich diese Buch jedem Menschen, der das Gefühl hat, in seinem Leben fehle irgendwie etwas und dass das irgendwie doch noch nicht alles gewesen sein kann. Der simple Ansatz, Gutes für andere zu tun und dadurch Erleichterung von Depressionen, Schmerzen, Krankheiten u.v.m. zu erleben, scheint so banal und ist dennoch wissenschaftlich bewiesen. 

Lynne McTaggartÜber die Autorin

Das Buch umfasst intensive Studien und Experimente die über einen Zeitraum von zehn Jahren durchgeführt wurden. Das Hauptthema: unser isolierendes und oft einsam-machendes und immer mehr individualisierendes Weltbild und wie dieses nachhaltig verändert werden kann. Ohne es so zu nennen, beschäftigt sich Lynne McTaggart mit der positiven Psychologie. Sie zeigt klar auf: wenn eine kleine Gruppe von Menschen ihre Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Ziel fokussiert, entsteht eine machtvolle kollektive Dynamik, die Krankheiten heilen, Beziehungensmuster auflösen und einen neuen Lebenssinn vermitteln kann. Und damit noch nicht genug: Die von ihr beschriebenen Experimente belegen, dass durch den "Spiegel-Effekt" diese Energien nicht nur auf die/den Empfänger/in wirken, sondern auch auf diejenigen, die sie ausstrahlen oder gezielt versenden. Lynne McTaggart erläutert sowohl die wissenschaftlichen als auch die spirituellen Hintergründe dieses Phänomens und gibt eine umfassende Anleitung, um diese Art "Schnellstraße zum Wunder" selbst zu erfahren.

Zum Inhaltkraft der acht

Ich hatte zunächst angenommen, es handle von spiritueller Heilarbeit und daraus resultierender Transformation, doch das Buch erzählt eher von Studien, in denen die Kraft der Heilenden Intention und von spiritueller Arbeit wissenschaftlich belegt werden. Viele dieser Ergebnisse belegen die Art und Weise, wie ich häufig mit Klient/innen in der Praxis mit transpersonaler Psychotherapie arbeite!

Besonders interessant finde ich, dass die die Bewusstseinsforscherin aus London sehr ehrlich ihre Anfänge und gewisse Fehlschläge beschreibt, die sie mit Pflanzen, Samen, Wasser, Biofeldern (nach dem Tod eines Menschen) beschreibt. Ihr Fokus liegt jedoch immer auf der einen Fragen: Was können acht Menschen bewirken, wenn sie zusammenkommen und ihre Aufmerksamkeit gezielt auf etwas ausrichten, nämlich dort, wo es von Nöten ist?

Acht Leute für einen guten Zweck sind gewöhnlich schnell gefunden. Sie können sich sogar online verabreden!

Was  mit ein paar Seminaren hier und dort begann, wurde innerhalb kürzester Zeit zu einer Erfolgsgeschichte. Die Erfahrungsberichte begeisterter Teilnehmender, die von erstaunlichen und teilweise unglaublichen Heilerfolgen erzählten, regten sie zu immer weiteren Schritten an. So nahm sie sich vor, zu überprüfen, was Menschen in Bezug auf den 25-jährige Bürgerkrieg in Sri Lanka erreichen können, wenn sie sich weltweit über das Internet verbinden, und zu Tausenden mit aktiver Imagination und meditativen Praktiken gemeinsam Gutes bewirken wollen, damit dieser Krieg aufhört?

Natürlich war es nicht einfach, dies objektiv, reliabel und valide zu messen - sie wagte es trotzdem. Die wissenschaftlich arbeitende Journalistin berichtet von Heilung in unterschiedlichsten Bereichen. Wie in vorherigen Büchern, INTENTION oder das NULLPUNKTFELD geht es ihr darum, das was offensichtlich Heilung und Verbesserung bewirkt, wissenschaftlich zu beweisen. Sie führt damit fort, womit mich das Washingtoner Meditationsexperiment von 1993 (so neu ist dieser Ansatz also gar nicht) schon lange und immer wieder nachhaltig beeindruckte. Fast alle Gruppenexperiemente brachten nachweisbare Ergebnisse - wennauch es teilweise an technischen Schwierigkeiten scheiterte.

Immer wieder geht es vor allem um die geistige Intention von Gruppen bestehend aus mindestens acht bis hin zu tausenden von Teilnehmenden, die sich über das Internet zusammenfanden. Besonders beeindruckend fand ich, dass diese Intention, wie beim Gebet, eine Auswirkunf auf denjenigen/diejenige, der/die die guten Absichten aussendet zeigte. Geduldig erklärt die Autorin diese Heilwirkung genau, und zieht dazu auch Vergleiche mit den Gehirnen großer Meister der Meditation heran. Die erreichte Wirkung, von der die Teilnehmenden in ihrem Leben nach den Kursen berichten, kann schon überzeugen.

Auch auf die Frage, wie das denn jetzt genau funktionieren soll, geht Lynne McTaggert wissenschaftlich ein. Die Wirkmechanismen dieser verbindenden, beseelenden und vor allem heilsamen Kraft, die in diesen Gemeinschaften generiert wird, werden umfassend überprüft und beleuchetet. Sowhol bei gesundheitlichen Themen, finanziellen Problemen, bei beruflichen Themen, Partnerschaftsanliegen wie auch in der Politik. Wer schon einmal die verbindende Kraft einer wirksamen Gruppe erfahren hat, die an einem Strang zieht, wird auch Beweise in den historischen Beispielen finden, die sie aufführt. Das hilft Lesenden auch, das Ganze von einer Metaebene aus zu betrachten.

team-4529717_640.jpgUnser Gehirn, unser empathisches Menschsein, das gerne mitfühlt und hilft, ist innerhalb eines Kollektivs dazu fähig, enorme Verbesserung und Heilung zu bewirken. Also es ist keineswegs so, dass Zuhause-sitzen und Nichts-zu-tun-zu-haben bedeutet, dass man NICHTS TUN KANN! Ganz im Gegenteil. Wir können uns auch geistig Gruppen anschließen und mit ihnen gemeinsam unseren bisher doch oft egozentrischen Weg verlassen und uns auf herzliche Verbundenheit besinnen.  

Sie empfiehlt ihren Leser/innen und Hörer/innen, mit dieser «Biologie des Guten» eigene Forschungen anzustellen und zu üperprüfen. Dafür gibt sie praktische Tipps zur Vorbereitung. Die leicht gründbare Achter-Gruppe wird vielleicht auch für Sie zum Generator, unabhängig von Raum und Zeit, um diese Welt ein bisschen besser zu machen, als sie Ihnen Moment erscheint. Zu verbessern gibt es schließlich immer etwas.

Auch als Hörbuch erhältlich

Das Hörbuch in der englischen Sprache ist gut verstädnlich und nicht zu kompliziert formuliert. Vielleicht ist es beim Lesen manchmal etwas trocken. Und ja, es ist sehr amerikanisch und die Erfolgsberichte im letzten Drittel sind fast schon ein bisschen viel und ein bisschen langatmig. 

Und doch: Ich wünsche diesem Buch den Erfolg, den es verdient hat und dass sich diese neue Sicht der Dinge immer mehr durchsetzt und tatsächlich das Gute bewirkt, nach dem wir uns offensichtlich alle sehnen.

Die Autorin ist auch sonst im Netz gut auffindbar, bei TED, Wikipedia, YouTube. Und ich habe ganz sicher auch von ihr nicht das letzte Buch gehört! 

AUFRUF: Gruppen online oder in Schifferstadt

Fotolia 62061851 XS HändeWenn es Sie interessiert, an einer solchen Gruppe teilzunehmen, lassen Sie es mich bitte wissen.

Ich beabsichtige in 2021 solche Gruppen online und evtl. auch in der Praxis vor Ort stattfinden zu lassen und der Fokus werden Angst/Panik und Depressionen sein. Deshalb freue ich mich auf eine detaillierte Rückmeldung: Wie lange würde eine solche Gruppeneinheit FÜR SIE idealerweise dauern? (bei wöchentlichen Treffen: 4, 8 oder 12 Wochen? mit Möglichkeit der Verlängerung). Wie lange dürfte sie maximal dauern (30 Min, 60 Min, 90 Min)  und was wäre FÜR SIE eine ideale Zeit dafür? Morgens, Mittagspause, 18 h?

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung!

Mein Wirkungskreis

Vorort in meiner Praxis
in Schifferstadt

Im Umkreis
Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Großraum Rhein-Neckar
Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim.

 

 

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Schifferstadt auf jameda