Rezensionen für 3 lesens- und lebenswerte Bücher von Julia Cameron

Schreibtechniken für jedes Alter und jede Lebenszeit -
3 wundervolle Bücher, die echte Hilfe zur Selbsthife in je 3 Monaten anbieten

Zur Autorin:

Julia Cameron, geb. 1948, ist Drehbuchautorin und Regisseurin und überaus erfolgreiche Autorin einer Reihe hervorragender und sehr erfolgreicher Bücher auf dem Selbsthilfe-Sektor, u.v.m. Sie drehte mit ihrem Ex-Ehemann Martin Scorsese 3 Filme.

Sie kämpfte mit Alkohol und Drogenabhängigkeit und fand, wie sie in ihren späteren Selbsthilfebüchern für Menschen jeden Alters beschrieb, einen eigenen Weg aus der Abhängigkeit.

Diese Autorin besitzt sowohl die Weisheit als auch die Authentizität derjenigen, die das, was sie lehren, selbst intensiv durchlebt und gemeistert haben.

Sie zeigt diesen Weg seit Jahrzehnten in zahllosen Workshops und Seminaren jedem auf, der bereit ist, es wirklich zu versuchen, sich selbst helfen zu wollen. Vor allem, wenn man lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie vor sich hat! Ihre Bücher können und wollen keine Psychotherapie ersetzen, sondern einfach wertvolle Begleithilfe sein.

Die meisten Ihrer Bücher sind inzwischen als Bücher, Kindles und Hörbücher in deutsch, englisch (Originalsprache) und vielen anderen Sprachen erhältlich.

Ihr erfolgreichstes Selbsthilfe-Buch erschien 1992: Der Weg des Künstlers (The Artists Way). Ihm folgten viele weitere. Seit 2004 kenne ich ihre Arbeit und habe sie seither oft weiter empfohlen. Dafür habe ich viele dankbare und frohe Rückmeldungen erhalten.

Julia Camerons Bücher

Nachfolgend empfehle ich 3 Ihrer Werke (es gibt noch mehr!):


Das erste Buch, ein Bestseller:

DER WEG DES KÜNSTLERS

In diesem 12-Wochen-Selbsthilfe-Programm kann „man“ oder „frau“ die eigene Kreativität neu entdecken, entfalten und genießen lernen.

Sie werden auf eine Entdeckungsreise ins eigene Leben geführt, lernen Hindernisse wie Ängste und Abhängigkeiten zu verstehen, zu bearbeiten, zu integrieren und graben somit Ihr eigenes kreatives Potenzial wieder aus oder entdecken es noch mal ganz heu.

Julia Cameron beschreibt, wie sie selbst mit über 40 eine Oper schrieb, wofür sie keinerlei Vorbildung hatte!

Und wenn Ihnen eine Woche zu kurz erscheint, dann können Sie natürlich das wöchentlichen Aufgaben auch auf 2 oder 3 Wochen verteilen, so das Programm auf 24 Wochen anlegen, und die Aufgaben gemächlicher erledigen. Ein bisschen Disziplin ist schon nötig, doch das Buch holt Sie hier auch ohne einen erhobenen Zeigefinder durch die interessanten Aufgaben so ab, dass es Ihnen immer seltener wie Disziplin vorkommt und sich in ein interessantes Abenteuer der Selbsterfahrung wandelt.

Besonders gut finde ich, dass es ein Grundgerüst gibt, das so manch einem Leben einen neuen, klaren Rahmen geben kann:

  • 1. Morgenseiten:
    3 leere weiße Seiten frei mit Gedanken füllen, möglichst morgens und handschriftlich
  • 2. Regelmäßige Spaziergänge:
    2-3 x pro Woche alleine von mind. 20 Min.
  • 3. Den sog. Künstlertreff
    eine Verabredung mit sich selbst, bei der man alleine für 1-2 h etwas Kreatives tut, was man noch nie getan hat

Ich selbst habe auf diesem Weg u.a. Gegenden entdeckt, Schönheit in der Natur entdeckt, die ich ohne diese Anregung vielleicht einfach für immer übersehen hätte und die mir heute noch ganz besonders ans Herz gewachsen sind. Zudem hatte ich viele kreative Ideen und bin dadurch wirklich beflügelt worden.

Zusätzlich gibt es geschickt und durchdacht aufeinander aufgebaut wöchentliche Aufgaben, Fragen, die Sie sich am besten schriftlich beantworten. Haben Sie das erst einmal 12, 24 oder 36 Wochen praktiziert, ist die neue Struktur etabliert, Sie können sogar feststellen, es fehlt Ihnen etwas, wenn Sie es einfach wieder lassen. Die meisten Menschen berichten in den Foren, dass zumindest mit den Morgenseiten fortfahren, wenn Sie mit dem Buch durch sind.

Das einzige Manko: Es braucht Zeit, die nicht jeder einfach so hat. Ich halte es am geeignetsten für Menschen ohne Kinder, oder zumindest halbwüchsige Kinder, man sollte morgens die 20 Min. zum Schreiben haben können und Zeit für die Spaziergänge und Künstlertreffs haben können, ohne sich dadurch zusätzlichen Stress zu schaffen.


Buch 2:

Der Weg des Künstlers im Beruf

Haben Sie das erste Buch schon durchgearbeitet, dann haben Sie vielleicht Lust auf mehr bekommen. Diesem Wunsch kommt Julia Cameron zusammen mit 2 Co-Autorinnen mit diesem Folge-Band definitiv entgegen. 

Die Hauptwerkzeuge Morgenseiten und Künstlertreff und die 12 Wochen als Grundrahmen werden beibehalten ebenso wie die Spaziergänge und trotzdem werden Ihnen ganz neue Seiten aufgezeigt, um nicht nur als Künstler, sondern vor allem als kreativer Mensch Ihr Berufsleben erleben zu können.

Viele Leser berichten in vielen Foren, dass diese Morgenseiten etwas in Bewegung bringen, enorm viel Energie freisetzen können, ganz gleich in welchem Bereich.

In den Übungen geht es z. B. auf die Gruppendynamik in einem Berufsfeld oder um die Rolle, die man selbst als Angestellter in seinem Unternehmen einnimmt.

Zusätzlich bekommen Sie Aufgaben, um sich selbst besser kennenzulernen oder eine spirituelle Verbindung aufzubauen oder zu stärken. Es schwingt häufig mit, dass es Kräfte gibt, die Sie um Hilfe bitten können, was viele Menschen in Ihrer Kindheit nicht lernten oder vergessen haben.

Der Leser wird angeregt, seinen Weg zur Berufsfindung mit den Abenteuern eines chinesischen Drachens gleichzusetzen und sich zu ungeahnten (beruflichen und/oder kreativen) Höhen aufzuschwingen. Zuerst kommt die Idee, dann die Lust, dann die Handlung und diese Vorgehensweise wird hier gefördert. Wer sich tagein, tagaus mit langweiligen Dingen beschäftigt, entwickelt keine Leidenschaft, weder für seinen Beruf noch für irgendetwas anderes.

Der Weg des Künstlers bei der Arbeit bestärkt Sie darin, ihren ureigensten Weg zu gehen, auch wenn er manchmal holprig werden kann. Viele Menschen beschlossen, nachdem Sie das Buch durchgearbeitet hatten, dass sie bereit sind, beruflich neue Wege zu gehen und so zu einem erfüllteren Arbeitsleben zu finden.

Es gibt ein Kapitel über Geld, in dem ich Schwächen fand. Die Probleme, die Geld verursachen kann, werden nur angerissen. Es ist eben ein sehr komplexes Thema, das vielleicht den Rahmen dieses Buches gesprengt hätte.

Gut wiederum finde ich die Aphorismen, die man auch einfach mal nur so nachlesen kann, um ein Motto für einen Tag zu finden und sich seine eigenen Gedanken dazu zu machen.

Das Buch ist kein Allheilmittel, aber es kann wichtige Anstöße geben, wenn man sich beruflich scheinbar in einer Sackgasse wiederfindet.


Das neueste Werk:

DER WEG DES KÜNSTLERS AB 60 –
ES IST NIE ZU SPÄT NEU ANZUFANGEN

Hier wenden sich Julia Cameron und Emma Lively an alle Menschen jenseits der 60:

  • die vielleicht schon viel Zeit haben,
  • die den Ruhestand auf sich zukommen sehen,
  • die gerade in den Ruhestand gekommen sind,
  • Ruheständler, die schon mitten drin sind, 
  • Die einen Auffrischungskurs für den Weg des Künstlers machen wollen
  • Die eine neue Methode mit neuer Weisheit und Perspektive auf ihr Leben suchen

Der vertraute Rahmen bleibt:

  • 12 Wochen-Programm,
  • Morgenseiten, Künstlertreff.
  • Spaziergänge .

Ganz besonders wichtig und gut finde ich die Anregung zu Ihren eigenen Memoiren. Auch hier geht es darum, Dinge an die Oberfläche zu bringen, Verbindungen herzustellen, auf die Sie sonst vielleicht nicht gekommen wären.

Geschickt aufgeteilt in kleine Etappen, an die Sie sich einfach halten können, und schon ersteht die Vergangenheit wieder auf. Und so manches Mal, viel viel positiver aus Ihrer heutigen Warte, als Sie es damals in den schwersten Zeiten vielleicht empfunden haben.

Wieder finden sich viele hilfreiche Aporismen im Buch! Man merkt, die Autorinnen haben sich wirklich viel Mühe gemacht!

Ebenso widmen Sie sich wieder in jeder Woche einem Thema, um Ihren wichtigen Gefühlen, die oft ein wenig untergegangen sind, wieder Raum geben zu können: Dem Staunen, der Freude, dem Abenteuer u.v.m. Am wichtigsten ist auch hier wieder der ureigenste kreative Weg. Das Buch ist einfühlsam geschrieben und leicht zu lesen.

Es eignet sich ideal für alle, die mit der neu gewonnen Zeit wieder einen tieferen Zugang zu sich selbst und ihrem Leben finden wollen. Es gibt viele praktische Tipps und bietet unterschiedlichste Unterstützung mit vielen Anregungen an. Der Zweck dieses Buch besteht darin, den Lesern eine Reihe von Werkzeugen für "den Beginn einer kreativen Wiedergeburt" zu geben.

Es werden Themen behandelt wie Wunder, Verbindung, Zweck, Ehrlichkeit, Demut, Belastbarkeit, Freude, Bewegung, Vitalität, Abenteuer und Glauben. Die Übungen fördern neue Aktivitäten, Fragen zum Nachdenken und Beantworten, Weisheit und Beispiele anderer mehr in Ihr Leben zu bringen. Wer möchte denn nicht mehr Freude, Bewegung, Zweck, Glauben, Verbindung und Abenteuer?

Es kann dabei helfen, einen ganz eigenen Kreativkurs zu gestalten. Was möchte ich noch lernen oder erforschen? Es inspiriert Sie auf jeden Fall dazu, noch einmal ganz anders neu zu beginnen und sich auch im Alter noch Träume und Wünsche zu erfüllen, die Sie vielleicht nur aus den Augen verloren hatten.

Das Buch hat definitiv eine spirituelle Seite, will aber nicht religiös wirken. Auch dieser Teil wird eher als ein wichtiges Werkzeug in der großen Toolbox angeboten.

Insgesamt bietet es ganz viele Anregungen für ein erfülltes und glückliches Leben im Alter.

Der Weg des Künstlers ab 60 hilft dabei, Frieden zu schließen, mit Katastrophenjahren, mit herausfordernden Erlebnissen und Ereignissen. Wir können erkennen, was wirklich wichtig war, was wir vermissten und wie wir uns positive Gefühle und Erinnerung wieder herholen und erhalten können.

Und, da ich nun auch zur Generation 60+ gehöre, ist das für mich bisher das beste Buch. Es macht einfach richtig Spaß!

Mein Wirkungskreis

Vorort in meiner Praxis
in Schifferstadt

Im Umkreis
Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Waldsee, Neuhofen, Böhl-Iggelheim, Hassloch

Großraum Rhein-Neckar
Heidelberg, Weinheim, Germersheim, Karlsruhe, Bensheim, Heppenheim, Landau/ Pfalz, Neustadt/Wstr., Grünstadt, Frankental, Worms, Viernheim.

Online (Skype DE/EN)
Deutschland, Österreich, Schweiz

Heilpraktiker für Psychotherapie
in Schifferstadt auf jameda
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.